Leerstandsmanagement einstimmig beschlossen

Am Montag wurde in der Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses unser Antrag vom 18.04.2018 auf Einrichtung eines Leerstandsmanagements für gewerbliche Immobilien beraten.

Die Verwaltung hatte hierzu eine ausführliche und von allen Fraktionen gelobte Vorlage erstellt, in der verschiedene Phasen zum Aufbau eines strategischen Leerstandsmanagements vorgeschlagen werden. Auf Nachfragen von CDU und SPD legte Wirtschaftsförderer Jens Ernesti dar, warum die Erstellung einer einfachen Excel-Tabelle eben nicht ausreicht, um strukturelle Leerstände wieder einer dauerhaften Nutzung zuzuführen. Dem konnten alle folgen – der Beschlussentwurf der Verwaltung wurde einstimmig angenommen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld