Mahnwache der Grünen Grefrath zum Weltflüchtlingstag

weltflDer Weltflüchtlingstag am 20. Juni macht auf das Schicksal von über 50 Millionen Menschen weltweit aufmerksam.

Auch die Grefrather Grünen gedenken im Rahmen einer Mahnwache der Menschen, die auf der Flucht vor Kriegen, Hunger, Armut, Krankheit oder Naturkatastrophen, tragische Geschichten erlebt haben, oder beim Versuch zu fliehen im Mittelmeer ertranken. Deshalb wurde das Außenfenster des Grünen Büros auch im Stile einer Traueranzeige  für alle, die auf der Flucht ihr Leben lassen mussten gestaltet. “Wieviel ist uns ein Menschenleben wert?” ist für alle Vorbeikommenden auf der Hochstraße in Oedt zu lesen.

„Jeder einzelne Flüchtling ist ein Mensch wie Du und ich. Unsere Aufgabe ist es den Menschen, die zu uns nach Grefrath kommen, ein sicheres und würdevolles Leben zu ermöglichen. Mit der Aktion am Weltflüchtlingstag möchten wir ein Zeichen setzen und uns mit den vielen Flüchtlingen weltweit solidarisch zeigen”, so die Grüne Ratsfrau Bettina Wimmers.

In Grefrath leben aktuell mehr als 100 Menschen, die aus verschiedenen Ländern geflohen sind und nun auf das Ergebnis ihres Asylverfahrens warten.

“Uns sind alle Menschen, die hier leben willkommen. Wir lehnen Abschiebungen als unmenschliches Instrument ab und fordern Bleiberecht für alle”, ergänzt Marcus Lamprecht von den Grefrather Grünen. Im Fokus des von den Vereinten Nationen ausgerufenen Weltflüchtlingstages steht zu zeigen, dass Geflüchtete Menschen wie wir alle sind.

Die Grefrather Mahnwache für mehr Rechte für Flüchtlinge und eine funktionsfähige Seenotrettung findet am Samstag, den 20. Juni ab 20 Uhr auf der Hochstraße 45 in Oedt statt.

Pressemitteilung: Mahnwache der Grünen Grefrath zum Weltflüchtlingstag

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.